Adieu, Stadtteildemokratie!

Das Innsbrucker Stadtrecht verkommt zur beliebigen Spielwiese der Politik. Unter dem Deckmantel von Regierbarkeit und Beteiligungsausbau errichten die Viererkoalition plus die oppositionelle FPÖ neue demokratische Hürden. Dass den Stadtteilausschüssen jetzt ein grüner Bürgermeister den Todesstoß gibt, gleicht einem politischen Treppenwitz.

(Quelle. TT, 12.4.2019)

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar