Nachschau von der Stadtteilausschusssitzung

Am 10. Jänner fand im congresspark Igls die letzte Stadtteilausschusssitzung der gegenwärtigen Amtsperiode von Stadtregierung und Unterausschuss statt. Der Einladung folgten ca. 150 IglerInnen und zeigten den GemeindevertreterInnen deutlich ihr Interesse für die Anliegen in unserem Ort. Der erste Teil folgte Formal nach der Geschäftsordnung des Gemeinderates – die Anträge auf der Tagesordnung wurden alle einstimmig abgesegnet und zur weiteren Behandlung an den Gemeinderat übergeben.

Herr Bayer übergab im Namen seiner Tochter 552 + 13 Unterschriften von IglerInnen, die sich für die Wiederaufnahme eines 10-Minuten-Taktes der Linie „J“ zur Bilgeristraße aussprachen. Die Petition wurde von Claudia Payer initiiert und gemeinsam mit der Bürgerinitiative durchgeführt. Dafür möchte ich mich im Namen der StadtteilvertreterInnnen herzlich bedanken.

Im zweiten Teil der Stadtteilausschusssitzung wurden Anfragen und Wortmeldungen aus dem Plenum bearbeitet. Ein Schwerpunkt war die Bebauung des Widumplatzes mit den einhergehenden Einschränkungen und Wirkungen wie eine funktionierende Zufahrt zur Bäckerei Höck auch während der Bauphase, die Situation für die Arztpraxis, die Vornahme von Ersatzparkflächen während der Bauphase und die geplante Bebauungshöhe für die betreuten Wohneinheiten.

Zwei geplante Tagesordnungspunkte wurden von der Vorsitzenden des Stadtteilausschusses heruntergenommen. Das leistbare Wohnen für Igler Familien und das geplante Siedlungserweiterungsgebiet, wo sich der Unterausschuss für eine andere Situierung einsetzt. Diese Themen werden wie viele andere Themen in die neue Funktionsperiode fortgeschrieben werden.

Die Bürgermeisterin und Gemeinderätinnen wurden in der Diskussion von den IglerInnen stark gefordert. Schließlich endete die Stadtteilausschusssitzung um 23:15 Uhr.

Behandelt wurden folgende Anträge und Anfragen

  • Anträge
    • Sicherstellung Winterbetrieb und Beschneiung auf der Zimmerwiese
    • Sportbereich Zimmerwiese (VitalStation mit Vorplatz) Budgetzuweisung 2018
    • Erhalt der Parkflächen bei der VitalStation
    • Wiedereinführung des 10-Minuten-Taktes der Linie „J“ zur Haltestelle Bilgeristraße
    • Anbindung von Igls an das Radwegenetz von Innsbruck
    • Hochwasserschutzmaßnahmen Igls, Retentionsbecken Ramsbach
    • Überlassung einer Kabine der historischen Pendelbahn für den Stadtteil Igls
  • Anfragen des Unterausschusses Igls
    • Vitalregion: Wirtschaftliche Entwicklung am Mittelgebirge
  • Allfälliges

Alle Anträge wurden einstimmig angenommen und an den Gemeinderat der Stadt Innsbruck zur weiteren Beschlussfassung übergeben. Über die Ergebnisse werden wir in Folge berichten.

Die Präsentation von der Stadtteilausschusssitzung: Die ausformulierten Anträge und Anfragen.  Einfach darauf- und dann durchklicken

Bilder von der Stadtteilausschusssitzung – Fotos Markus Hauser

 

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar