Wohin fährt der J ?

War es im vergangenen Jahr die Zukunft der Linie 6, so beschäftigt sich die Lokalpolitik im zu Ende neigenden Sommer 2019 mit der Buslinie J. Der FPÖ Stadtparteiobmann Rudi Federspiel bezeichnete in der Tiroler Tageszeitung vom 21.8.2019 den 10′ Takt des J hinauf zur ehemaligen Talstation der Patscherkofelbahn als Unsinn, was zahlreiche Reaktionen von betroffenen Bewohnerinnen und Bewohnern auslöste. Ebenso wurden zwei Vorschläge für eine geänderte Routenführung bzw. ein Aufsplitten des J-Kurses an den Unterausschuss herangetragen. In einem Artikel der  Tiroler Tageszeitung vom 29.8.2019 erklärte auch die Gemeinde Patsch großes Interesse an eine Anbindung ihres Dorfes an die Buslinie J.

Der Unterausschuss Igls zeigt sich offen gegenüber einer möglichen Adaptierung der Linienführung und wird die unterschiedlichen Varianten hinsichtlich der Vor- und Nachteile gegenüberstellen bzw. mit den zuständigen Dienststellen der Stadt besprechen. Es darf jedoch nicht zu einer Verschlechterung der Anbindung der über die Haltestelle Bilgeristraße erschlossenen Siedlungsbereiche kommen, da

  • die Haltestelle Bilgeristraße eines der größten Bevölkerungspotentiale im Igler Gebiet aufweist (1/3 der Igler Bevölkerung!),
  • die Wiedereinführung des 10′ Taktes Anfang 2018 mit 552+13 Unterschriften von der Bevölkerung gefordert wurde und
  • im Zuge der Errichtung des Projektes Am Bichl III weitere Bewohnerinnen und Bewohner auf eine gute Anbindung mit dem öffentlichen Verkehr angewiesen sein werden.

,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar